Neue Nationalparkbahn zwischen Sächsische und Böhmische Schweiz eröffnet !

Neue Nationalparkbahn zwischen Sächsische und Böhmische Schweiz eröffnet !

 

Der Sebnitzer Bahnhof hatte schon lange nicht mehr soviel Prominenz gesehen.  Anlass war das berühmte blaue Band, das durchschnitten wird, wenn man wirklich etwas neues und großartiges zu feiern hat. 

 

 

Endlich nach vielen Jahrzehnten, verkehrt ab dem 5. Juli 2014 die neue Nationalparkbahn. So kann man nunmehr vom Bahnhof Bad schandau nach Sebnitz und von dort mit der Nationalparkbahn durchgängig in das tschechische Rumburk reisen.

 

Die neue Linie U 28 trägt den Namen Nationalparkbahn. 

 

 

 

Aber heute gehört dieser Tag allen, die gemeinsam für dieses Projekt gestritten und gekämpft haben, auch wenn es am Anfang wie Träumerei erschien“, war Oberbürgermeister Mike Ruckh (Sebnitz) begeistert. 

 

 

„Es ist ein neuer Brückenschlag zu unseren böhmischen Freunden und Nachbarn und fördert das Zusammenwachsen von Sächsischer und Böhmischer Schweiz zu einer gemeinsamen, starken Tourismusregion in Europa“, ist Klaus Brähmig, Chef des Tourismusverbands Sächsische Schweiz überzeugt.

 

 

Touristiker der beiden Regionen entwickeln in enger Kooperation mit dem Verkehrsverbund Oberelbe eine neue Internetseite www.nationalparkbahn.de

 

 , die über Ausflugstipps, Informationen über die Strecke mit Fahrplänen und Preisen unsere Gäste informiert.  Als guter Ausgangspunkt für Wanderungen  mit vielen Sehenswürdigkeiten wird jeder der 28 Haltepunkte vorgestellt. www.vvv-online.de

Von: Ulrich Berger

Diese Seite teilen