Weltkindertag Sächsische Schweiz

 

Weltkindertag 2014

 

am 20. September 2014 in Deutschland

In der früheren DDR fand der Internationale Kindertag immer am 1. Juni statt und in der BRD feierte man den Weltkindertag am 20. September.

In der DDR wurde der Kindertag im Jahre 1950 eingeführt und wurde jährlich als ein wichtiges Ereignis gefeiert und prägte sich so in das Leben der Kinder. Es gab riesige Veranstaltungen mit allem Brimborium und vielen Geschenken.

In den Schulen und Kindereinrichtungen wurde dieser Tag mit prächtigen Umzügen und kulturellen Programmen gefeiert. Das Standardlied, die "Kleine weiße Friedenstaube" sollte an die Kinderrechte erinnern.

Seit der Deutschen Wiedervereinigung gibt es nur noch die Feierlichkeiten am 20. September. Die größten Feste zum Weltkindertag mit mehr als 120.000 Besuchern sind in Berlin und Köln zu finden, aber im ländlichen westlichen Teil der Republik weiss sicherlich kein Mensch, welcher Tag heute ist.

 

Der Kindertag geht zurück auf die Weltkonferenz für das Wohlergehen der Kinder im August 1925, zu welcher 54 Vertreter verschiedener Staaten zusammenkamen und die Genfer Erklärung zum Schutze der Kinder verabschiedeten. Im Anschluss an die Konferenz führten viele Regierungen einen Kindertag ein. Die Türkei hatte bereits 1920 den Tag des Kindes eingeführt.

1954 gab das Weltkinderhilfswerk der Vereinten Nationen eine Empfehlung heraus, der zufolge jeder Staat einen Tag zum sogenannten Weltkindertag (Universal Children's Day) erklären sollte. Damit sollte ein weltweites Zeichen für Kinderrechte gesetzt werden.

(Quelle: Wikipedia, Lizenz: GNU FDL)

Frag doch mal Deinen Nachbarn!

 

Übrigens wir wissen wie Sie den Herbst in der Sächsischen schweiz ganz toll genießen können. Schauen Sie mal auf unsere herbstlichen Sonderangebote:

 

Herbstwandern mit Sorglos-Urlaubspaket !

 

 

Von:Ulrich Berger

.